Startseite   |   Kontakt   |   Fachkreise   |   Impressum   |   AGB   |   Datenschutz   |   Newsletter

Zielerreichung

Hinweis

Dieses Resonanzmittel besteht aus dem Trägerstoff Wasser, welches energetisch mit speziellen Stoffen (siehe Quellen) informiert wurde. Diese Informationsmuster (Wasser-Cluster) besitzen ausschließlich regulierende Eigenschaften, um Erkenntnis- und Klärungsprozesse zu unterstützen.

Alte Bezeichnung

Falls Sie in der Vergangenheit Indikations-Komplexe der Land-Apotheke im Einsatz hatten, und darauf zurückgreifen möchten, geben wir Ihnen hier einen wichtigen Hinweis:

Parkinson-Komplex

Quellen: Mehrfachdestilllat aus: Achillae, Lycopodium. Euphrasia, Pillocarpus, Hypericum, 
ATP, Ubichinon, Tyrosin, Glutamin, Dopamin vektoriell
Zusatz Kupplerlösung: Kochsalz, Glukose, Fruktose und Saccharose

Affirmation: Ich verfolge meine Ziele

Hintergrund:
Wer ein Ziel vor Augen hat, muss sich auf seinen Weg machen und kann nicht den Weg eines anderen beschreiten. Wer sich auf den Weg macht, wird die Welt als Lebenswirklichkeit erfahren, an der er wachsen und reifen darf. Das setzt voraus, dass er Inhalte wie Erfolg, Misserfolg, Glück, Pech und auch Scheitern usw. erleben darf. Nur so wird ein Mensch lebenstüchtig. Unterbleibt diese Auseinandersetzung, wird die eigene Expansion durch mangelnde Erfahrung verhindert. Die wirksamste Strategie, Lebenstüchtigkeit zu untergraben, ist die Dressur.

Beispiele sind folgende prägende Aussagen:

- Lass das, das kannst Du nicht
- Nicht anfassen, das kann kaputtgehen
- Finger weg, dafür bis du zu klein
- Dafür bist Du zu blöd
- Tu das nicht, das könnte gefährlich sein
- Mach das nicht
- Geh da weg

Die Folge der negativen Codierung ist der Verlust des eigenen Zutrauens und des eigenen Mutes. Es kommt der Zeitpunkt, wo keiner mehr sagt, dass er dies und das - aus welchen Gründen auch immer - nicht dürfe, aber das Erinnerungsmuster ist geblieben. Das hat zur Folge, das jede zielgerichtete Handlung unterbleibt, da der Mut fehlt, es zu tun. Die Hand ist zum "Begreifen" untauglich geworden, weil die Hintergründe im Gedächtnis verankert und wirksam geblieben sind. Sie zieht sich zurück und bleibt untätig. Da sich eine Makroexpansion aus diesen Gründen nicht entwickeln konnte, bleibt als Kompensation oft nur die ziellose Mikrobewegung: Zum Beispiel das Zittern der Hände.

Diese Dressur hat Auswirkungen auf den Hirnstoffwechsel. Wenn der eigene Weg keine Bedeutung mehr hat, müssen auch keine Impulse mehr dafür transportiert werden. Das kann dazu führen, das dopaminproduzierenden Nervenzellen in der Substantia nigra (einer Struktur im Mittelhirn) zu Grunde gehen und sich dadurch Morbus Parkinson entwickelt, denn der Mangel an dem Botenstoff Dopamin führt letztlich zu einer Verminderung der aktivierenden Wirkung der Basalganglien auf die Großhirnrinde.

Anwendung
Das Mittel ist eine wässrige Zubereitung und wird unter die Zunge gesprüht. Die Grundempfehlung ist 5 mal 2 Sprühstöße täglich. Von dieser Empfehlung kann aber individuell abgewichen werden, wenn das Bedürfnis dazu auftaucht oder die Sprühfrequenz über ein Testverfahren (radionisch, kinesiologisch u.a.) ermittelt wird. Zusätzliche Anregungen finden Sie unter dem Punkt Anwendungshinweise.


Weiterführende Empfehlungen
Hin und wieder ist es ratsam, die Maßnahme mit einem Mittel der alpha-Reihe oder der Familien-Komplexe zu kombinieren, wenn existentielle Fundamente nicht vorhanden oder nicht belastbar sind.

Bestellung