Startseite   |   Kontakt   |   Fachkreise   |   Impressum   |   AGB   |   Datenschutz   |   Newsletter

alpha-Supervision

Selbstentwicklung durch Selbsterfahrung

Γνῶθι σεαυτόν gnṓthi seautón

Erkenne Dich selbst. So lautet die Inschrift des Orakel von Delphi. Wenn Sie wissen, wer Sie sind, sind sie frei. Aber wer bin ich? Vielleicht haben Sie eine Ahnung von dem, was andere Menschen in Ihnen sehen, aber ist es das, was Sie sind? Und wenn das, was Sie für Andere sind nicht Sie selbst sind, was bedeutet das dann für Sie?

Die entscheidende Frage lautet, was hält Sie davon ab, das zu sein, was Sie sind? Das sind im Wesentlichen Ihre erlebten und erworbenen Dressuren. Nichts ist so dauerhaft wirksam, wie die Prägungen während der Schwangerschaft und die Konditionierung in der Kindheit. Diese Erfahrungen bilden das Grundgerüst, aus denen Menschen ihr Leben später bewusst und unbewusst führen.

Hier liegt der Kern jeder Persönlichkeitsentwicklung, denn nur, wer seine versteckten Speicherungen sichtbar macht und dessen Inhalte glaubhaft versöhnt, wird von den Fernwirkungen (Kompensationen) auf Dauer frei. Wer sich auf den Weg zu seinen verborgenen Bildern macht, wird auf allerlei Widerstand stoßen, da unser Verstand alle Möglichkeiten nutzt, um das zu verhindern. Denken tut nicht weh, Fühlen sehr wohl. 90% unseres Weges zu uns selbst nehmen nur 10% Energie und Motivation in Anspruch; für den Rest des Weges brauchen wir 90% unserer Energie und Motivation. Aus diesen Gründen scheitern viele Ansätze, denn sie führen nicht (dauerhaft) zum Ziel.

Nichts geht wirklich verloren. Das einzig Beständige ist der Wandel. Sich diesem Wandel zu stellen ist das zentrale Anliegen der alpha-Supervision.

Die alpha-Supervision ist keiner festen Methode verpflichtet, sondern ist eine intuitiv geführte Moderation der Teilnehmer auf dem Wege zu ihren gespeicherten, schmerzhaften Inhalten.

Die Moderation ist von Empathie, aber nicht von Mitleid getragen, denn Mitleid dient nicht der Klärung. Wirkliche Klärung ist an die ungeschminkte Konfrontation mit der erlebten Wirklichkeit gekoppelt, die auf jeden Fall gewollt ist. Wir nutzen dafür unter anderem persönliche Muster der Teilnehmer, in der die biographischen Codierungen gespeichert sind, um diese zu individuellen Resonanzmitteln zu. Diese Werkzeuge verstehen sich als Katalysatoren bei der Entdeckung der verborgenen Bilder, die jeder Teilnehmer blind nach emotioneller Provokation auf Papier bringt und mit denen er unmittelbar konfrontiert wird. Es gibt bei diesem Verfahren keine Möglichkeit, sich dem Prozess "intellektuell" zu entziehen. Mit Hilfe radionischer Profile werden präzise Fragestellungen hergeleitet, die dem Klienten mit Hilfe von Analogien eine präzise Anleitung liefert, in welche Richtung er seine Wahrnehmung lenken sollte, um dem Kern seines Anliegens auf die Schliche zu kommen.

Genauer, schneller und präziser ist keine andere Form des Coachings. Jeder Teilnehmer fühlt sich motiviert, sich seiner eigenen Wahrheit zu stellen und diese anzuerkennen.

Alle kurativen Systeme, die der Persönlichkeitsentwicklung dienen, sollten sich daran messen lassen, ob es den Teilnehmern gelingt, ihr Wesen zu erkennen und dieses freizusetzen. Nur dadurch kann dauerhafte Abhängigkeit verhindert werden. Verfahren und Methoden, die darauf ausgerichtet sind, Probleme "in den Griff" zu bekommen, dienen lediglich der Kontrolle, aber nicht der Lösung der Probleme.

Seminarinhalte

Für jeden Teilnehmer werden individuelle Seminarmittel nach Vorgaben ihrer MEDIONIK-Auswertung (radionisches Profil) hergestellt. Darüber hinaus liefern sie eine handschriftliche Formulierung ihrer Anliegen, die im Seminar geklärt werden sollen und ein Bild aus ihrer Kindheit. Auf diese Quellen wird im Seminar als Resonanzquelle zurückgegriffen, die zusammen mit Bildern, die beim provokativen Blindmalen erstellt werden, mit dem Klienten in Rückkopplung gehen. Dabei tritt nicht nur der emotionelle Ausdruck der eigenen, erlebten und noch wirksamen Dressuren zu Tage, sondern dieser wird unmittelbar zur Bewältigung in den Klärungsprozess durch Rückkopplung integriert. Dabei helfen im besonderen Maße die Klopftechnik EFT und Kreative Kinesiologie und das intuitive Systemstellen.

Die Teilnehmer werden mit dem unmittelbaren Erleben ihrer Erinnerungen konfrontiert und drücken diese auf ihre Weise aus. In diesen emotionellen Prozess wird NICHT eingegriffen. Er dauert, solange er dauert und ist beendet wenn das dahinter gespeicherte Bild tatsächlich glaubhaft erlöst, transformiert und versöhnt ist. Sie trauen sich, Dinge zu benennen, die Sie tatsächlich sehen und die ihnen bis heute wehtun. Sie verstehen auf allen Ebenen, dass nur Sie diese Bilder heilen können und das dies nichts mit Denken, sondern ausschließlich mit Fühlen gelingen kann. In diesem Prozess erhalten Sie jede denkbare Unterstützung. Ihnen wird beim Fallen aufgeholfen, aber sie werden ganz bewusst nicht getragen.

Gebühren

Die Teilnehmergebühr beträgt 1.250,00. Die Unterbringung im Hotel Stüve wird extra berechnet. Die Kosten belaufen sich im Einzelzimmer auf 65,00 pro Nacht.

Wichtig: Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt. Wenn es nicht anders geht, werden 12 akzeptiert.

Leistungsumfang

  • Individuelle Resonanzmittel

  • Radionische Auswertung

  • Verpflegung (Kaffee und Kuchen, Brötchenplatte, Abendessen)

Termine

  • 16.-18.11.2018

Ort

Hotel Stüve
Hauptstr. 20
49429 Visbek

Zur Webseite

Buchung

Seminar am 07.-09.04.2017
Seminar am 01.-03.12.2017
Die AGB (siehe oben) werden akzeptiert
Mit der Speicheung der Daten bin ich einverstanden